Erfolgreicher Saisonstart der Leichtathleten

Sechs Leichtathletikmannschaften hat das Bertha-von-Suttner-Gymnasium Andernach in diesem Jahr für den Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" gemeldet - und vier davon sind für die Regionalmeisterschaft qualifiziert. Sehr früh in der Sommersaison war der Auftakt in Mayen, trotzdem zeigten die Kinder und Jugendlichen so gute Leistungen, dass vor allem die BvS-Mädchen der Konkurrenz davonliefen und mit guten Aussichten Ende Mai zum Regionalentscheid nach Koblenz fahren.

Die von Joachim Alt betreuten Schülerinnen im Wettkampf IV (11-13 Jahre) stehen nach der Vorrunde mit 5248 Punkten an der Spitze des Teilnehmerfeldes und können sich Hoffnung auf die Meisterschaft machen.

Eifrigste Punktesammlerinnen waren Tara Groß (4,49m Weitsprung, 1,38m Hochsprung, 7,25s 50m), Ann-Kathrin Wuppinger (2:43,7min 800m, 1,34m Hochsprung, 3,92m Weitsprung) und Jana Engels (33m Ballwurf, 7,5s 50m, Staffel). Im Wettkampf III (14/15 Jahre) liegen die von Matthias Heubach betreuten jungen Damen auf dem dritten Ranglistenplatz. Anastasia Samardzija (4,62m Weitsprung, 1,42m Hochsprung, Staffel), Lisa Raderschall (10,8s 75m, 7,21m Kugelstoß, Staffel) und Emmi Koßmann (43m Ballwurf, 8,23m Kugelstoß) waren hier die erfolgreichsten Athletinnen. Die Jungenteams im Wettkampf III (Betreuer Heribert Heil) und IV (Betreuerin Rita Frank) schafften die Qualifikation zwar nicht, aber einige Ergebnisse sind bemerkenswert: So sprang Max Montermann 5,14m weit, Max Bethge lief 800m in 2:23,1min und Beytullah Tekin sprintete 75m in 9,7sek. "Der rundum gelungene Auftritt unserer Mannschaften bei den Wettkämpfen und die tollen Leistungen der Mädchen und Jungen zeigen, dass sich das Üben und Trainieren in der letzten Zeit gelohnt hat", freute sich Fachbereichsleiter Matthias Heubach über die Erfolge der BvS-Eleven. "In Koblenz starten dann noch die Mannschaften im Wettkampf I, auf unser Abschneiden sind wir sehr gespannt."

Quelle: Redaktionell Blick aktuell Mai 2018