Digitale Schule? Andernacher Schüler blicken über den Rhein

Schülerbegegnungen haben eine lange Tradition am Bertha-von-Suttner-Gymnasium und so waren auch vom 18.-20. April 2018 "wieder einmal" Franzosen zu Gast in Andernach. Auf den Weg gemacht hatten sich 21 Oberstufenschüler des Lycée Kastler in Guebwiller/Elsass, die genauso wie ihre deutschen Mitschüler des Leistungskurses Französisch das AbiBac anstreben, also ein deutsches und ein französisches Abitur gleichzeitig. Bei diesen intensiven Begegnungen, die vom deutsch-französischen Jugendwerk finanziell unterstützt werden, steht immer das gemeinsame Arbeiten an einem Projekt im Vordergrund, wobei das diesjährige Thema hochaktuell war: Digitale Schule - Schule der Zukunft?

Die französischen Schüler konnten dazu einiges berichten, da ihre Schule seit Beginn des laufenden Schuljahres auf Schulbücher verzichtet und die Schüler alle über ein eigenes Laptop verfügen. Zur Überraschung der deutschen Schüler stellte sich allerdings schnell heraus, dass auch das digitale Lernen seine Tücken hat und von den französischen Partnern keineswegs uneingeschränkt positiv gesehen wurde. So gab es denn in den deutsch-französischen Kleingruppen reichlich Diskussionen, wie eine gut funktionierende Schule 4.0 tatsächlich in der Praxis aussehen könnte. Als greifbares Resultat soll am Ende der Gruppenarbeit eine Videobotschaft an die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Frau Dr. Hubig entstehen, in der die Jugendlichen ihre gemeinsam erarbeiteten Vorschläge präsentieren. Beim Gegenbesuch in Frankreich im Oktober werden diese Videobotschaften fertiggestellt und gleichzeitig haben die Andernach Schülerinnen und Schüler dann die Gelegenheit, das digitale französische Pilotprojekt hautnah mitzuerleben. Ob die Franzosen dann allerdings in der Lage sein werden, das sommerliche Wetter zu toppen, das den Besuch in Andernach vergoldete, wird sich zeigenů Auf jeden Fall freuten sich alle Teilnehmer von beiden Seiten des Rheins gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Mireille Ehrhart und Ilona Reuter über den strahlenden Sonnenschein während des Besuchs in Andernach: Dieser machte es möglich, die bei der Projektarbeit geknüpften Beziehungen in der Freizeit am Gartenpool zu vertiefen und auch beim gemeinsamen Besuch in Koblenz strahlten Schüler und Sonne um die Wette. In jedem Fall freuen sich alle Teilnehmer auf den Gegenbesuch in Guebwiller - bei vielleicht strahlender Herbstsonne!