BvS-Volleyballer knapp an der Qualifikation zum Landesentscheid gescheitert

Nach der Vorrunde in Altenkirchen wurde der Regionalentscheid des Wettkampfes 4 unter Regie des wachsenden Gymnasiums in Mülheim-Kärlich ausgetragen.


Die Mannschaft des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums startete mit einem Mixed-Team im Jungenturnier. Tatsächlich waren von den drei Spielern auf dem Feld immer zwei Mädchen des örtlichen Volleyballvereins (DJK Andernach) im Einsatz. Melina Kadiric, Jule Jax und Tim Späth zeigten sich als gut eingespieltes Team, das zunächst gegen den späteren Sieger, das Gymnasium Mülheim-Kärlich gewann. Gegen die Mannschaft aus Neuwied (WHG) war leider nicht zu gewinnen, so dass die letzten Spiele, BvS gegen Altenkirchen und Mülheim gegen Neuwied, die Entscheidung bringen mussten.

Das BvS-Team brauchte drei Sätze für den Sieg - Mülheim aber nur zwei Sätze. Somit hatten am Ende drei Mannschaften je zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto. Wegen des einen dritten Satzes landete die Mannschaft des Bvs "nur" auf Platz drei. Das Niveau des Turnierts wurde von den langjährigen Beobachtern als besonders hoch eingeschätzt. Hoffen wir, dass sich auch im nächsten Jahr wieder eine motivierte Mannschaft zusammenfindet, die diesem Erfolg nachstrebt.